einfach Zeit für mich

Herzlich Willkommen

in deinem besonderen Wohlfühlversteck mitten in der Stadt,

wo du dich entspannen und deine Haut verwöhnen lassen kannst. 

Hier geht es nur um dich und...

darauf kannst du dich freuen

  • den Luxus ganz individuell auf dich abgestimmte Entspannungs- und Schönheitsrituale
  • frisch, jung und gepflegt aussehen
  • Superfood skincare Produkte: pur - nachhaltig - 100 % organic
  • langjährige Erfahrung und Kompetenz in puncto Entspannung und Schönheit
  • genießen und etwas Gutes tun: Morgentau nutzt Naturstrom und unterstützt gemeinsam mit den Kundinnen mit jedem Produktkauf ein tolles Projekt (derzeit den Wiederaufbau des Regenwaldes)
  • tierversuchsfreie Produkte, die zudem frei von tierischen Inhaltsstoffen sind
 

Morgentau Unterstützt

Ich trage mich schon länger mit dem Gedanken, mit Morgentau  aktiv wundervolle Projekte zu unterstützen. Und dann fand ich Eines: Die Wiederaufforstung der Regenwälder! Mein Herz ging auf, als ich von dieser Möglichkeit erfuhr. Für nur 

1 € kann bereits ein neuer Baumsetzling gepflanzt werden. Ich finde das einfach großartig.


Daher habe ich mich dazu entschlossen, von jedem hier im Morgentau gekauften Produkt 3%  an das Projekt "Baum für Baum" der Tropenwaldstiftung OroVerde zu spenden. Jeder Kauf unterstützt damit direkt die Wiederaufforstung. So können meine Kunden und ich gemeinsam etwas erschaffen und etwas Gutes tun. Das macht mich sehr glücklich


An dem Verkaufspreis der Produkte ändert sich für dich dadurch selbstverständlich nichts.


Schau regelmäßig hier auf der Seite vorbei, wenn du mitverfolgen möchtest, wieviele Bäume wir bereits gemeinsam gepflanzt haben.

337

Bäume haben wir bisher gepflanzt

spendenurkunde

 

Mein Name ist Christiane.


Ich liebe es, Menschen mit dem, was ich tue, zu berühren:

ihren Körper... ihre Seele... ihren Geist. 


etwas über mich

Ich liebe es,

  • Menschen mit dem, was ich tue, zu berühren…
    ihren Körper,...ihre Seele,....ihren Geist; 
  • für eine Weile voll und ganz mit ihnen zu sein;
  • sie für einen kostbaren Augenblick mit meiner ganzen Erfahrung, Sensibilität und Kompetenz in den Augenblick zu holen;
  • die natürliche Schönheit zu sehen, die sich aus tiefer Entspannung entfaltet;
  • sie mit ihrer ganz eigenen Schönheit (wieder) zu verbinden;
  • ein Make-up zu kreieren, das genau dem Menschen entpricht, der vor mir steht.


Außerdem:

  • lebe ich mit einem wunderbaren Mann und zwei Fellnasen zusammen;
  • finde ich es toll, mich immer weiter zu entwickeln und nutze dafür u.a. philosophische Ansätze aus Buddhismus und ZEN und lese gern entsprechende Literatur; 
  • liebe ich es, die detaillierte Schönheit der Natur zu sehen und durch Fotos für mich sichtbar zu machen;
  • verbiege ich mich ab und an wie eine Brezel beim Yoga;
  • übe ich mich darin, im Augenblick zu sein und diese Präsenz in mein Leben einfließen zu lassen....;
  • faszinieren mich die Lehren des Feng Shui;
  • liebe ich es, Räume in Wohlfühlnester zu verwandeln;
  • bin ich mit Leib und Seele schon seit einigen Jahren vegan unterwegs.
 

Behandlungen

alle Hautverwöhnungen beinhalten...

je nachdem in welcher Verfassung du zu mir kommst...

ich kreiere für dich ein professionelles Make-up, das...

Dein Entspannungs- und Schönheitsritual wird immer ganz individuell für dich zusammengestellt.

Alle Hautverwöhnungen beinhalten:

achtsame und liebevolle Berührung / eine Hautanalyse / Reinigung / Peeling / warme Kompresse / Ausreinigung / Augenbrauenkorrektur / individueller Wirkstoffkomplex / Massage (wenn gebucht) / Maske und Abschlusspflege mit hochwertigen natural skincare Produkten.

Je nachdem in welcher Verfassung du zu mir kommst, greife ich auf meinen Erfahrungsschatz u.a. aus klassischer Massage, Lomi Lomi Nui,  Zweipunkt-Heilung, V-Massage, Reiki… zurück. 


jede Massage ist individuell - jede Massage ist anders 

Ich kreiere ein professionelles Make-up, das zu dir passt und in welchem du dich wiedererkennst.

Meine Handschrift? leicht, luftig, natürlich

Geschminkt habe ich schon für Laufsteg, Fotoshooting, Hochzeiten und private Feierlichkeiten und einfach nur um zu sehen, wie schön frau ist :)

Gern zeige ich dir, wie du dich vorteilhaft schminken kannst - allein oder mit Freunden in einem Make-up workshop.

 

Preise

Schnupperbehandlungen

 (für Neueinsteiger)

Gepflegte Haut (Reinigung, Hautanalyse, Beratung, Peeling, Maske)ca. 35  min. / 35 €
Mini-Make-up (Grundierung, Wimpern tuschen, Rouge, Lipstick)
ca. 10  min. / 10 €
"Ich entstresse mal kurz" (individuelle Rückenmassage zum Testen)
ca. 10  min. / 12 €

Frische Gesichter

einfach.schön (Basisbehandlung ohne Gesichtsmassage)
ca. 50  min. / 54 €
einfach.schön  (Basisbehandlung  mit Gesichtsmassage)
ca. 60  min. / 63 €
Feuchtigkeit (trockene Haut)
ca. 60  min. / 74 €
Leuchtkraft (müde Haut)
ca. 60  min. / 74 €
Reinheit (unreine und Mischhaut)
ca. 60  min. / 74 €
Entspannung (sensible und irritierte Haut)
ca. 60  min. / 74 €
Spannkraft (Fältchenalarm)
ca. 80  min. / 96 €

Das i-Tüpfelchen

Ankommens-Rückenmassage (10 min)
12 €
Ultraschall während der Behandlung
22 €
Augenbrauenkorrektur
7 €
Wimpern / Augenbrauen färben
7,50 €
Augenmaske
11 €
Haarentfernung Kinn / Oberlippe mit Zucker-Technik
(beides zusammen)
je 9 €
16 €
Spezielle Intensiv-Gesichtsmassage während der Behandlung
17 €
Schöne Hände (Peeling & Packung während der Behandlung)
15 €
Kleine Massageverlängerung (5 min.)
5 €
Große Massageverlängerung (10 min.)
10 €

Entspannte Körper

Rücken-Relax-Massage mit Aroma-Öl
ca. 30 min. / 36 €
Gesichts- und Nackenmassage
ca. 30 min. /36 €
Ankommens-Rückenmassage
ca. 10 min. / 12 €
Kleine Massageverlängerung
ca. 5 min. / 5 €
Große Massageverlängerung
ca. 10 min. / 10 €

Natürlich schön

Mini-Make-up (Grundierung, Wimpern tuschen, Rouge, Lipstick)
10 €
Make-up für den Tag (je nach Aufwand)
ab 35 €
Make-up für den Abend
59 €
Make-up für die Braut (inkl. Vorbesprechung und Probe-Make-up)
120 €
Make-up-Workshop (eine Person) ca. 80 min.
72 €
Make-up-Workshop (Gruppe, höchstens 4 Teilnehmer) ca. 80 min.
ab 52 € / p.P.
 

Gutscheine

auch online erhältlich

Gutscheine gibt es zum Ausdrucken oder zum Versenden per E-Mail

        

Du suchst ein individuelles Geschenk für einen besonderen Menschen oder für eine kleine Geste zwischendurch?


Dann kreiere dir deinen eigenen Gutschein zum Verschenken. Einfach Motiv auswählen, deinen Wunschbetrag eintragen und wenn du magst, einen ganz persönlichen Text hinzufügen. Schon kannst du deinen Gutschein ausdrucken oder sofort per E-Mail versenden.


Selbstverständlich kannst du deinen Gutschein auch direkt im MORGENTAU erwerben.


Bitte wähle ein Motiv

danach wirst du zum Gutscheinshop weitergeleitet

 

Partner

 

Stories

Geschichten von Lilly 

Lilly knatschte vergnügt an ihrem „Bio-Apfel-Griepsch“. „Bio“ dachte sieund schwupp kam ihr die ganze SACHE wieder in den Sinn.


Ihre Lippen bebten damals vor Zorn. „Jetzt ist Schluss!“ hatte sie gedacht. Sie hätte im Dreieck springen können, soviel powervolle Energie hatte sie in ihrem Körper. Sie wusste genau was los war: Ein dicker Wertekonflikt, der sie fasst zerriss. Der lies sich nun nicht mehr leugnen oder schön reden. Ja, sie liebte es, ihre Kunden mit wundervollen Produkten zu verwöhnen, aber sie will dies nicht auf Kosten der Umwelt tun, wie sie jetzt schmerzlich erfahren und feststellen musste. Dumm nur, daß gefühlt ihre ganze Existenz da mitdran hing. 


In den letzten Jahren wurde Lilly immer mehr bewusst, was ihr wirklich wirklich wichtig ist. Und zwar alles, was ihrer Seele und ihrem Körper gut tut: Ihren Body als Wunderwerk wertzuschätzen; die Wesen und Dinge die sie umgaben respektvoll und wertschätzend zu behandeln;  Nachhaltigkeit; Ehrlichkeit; Authentizität... Ihr Lebensstil änderte sich langsam und stetig, wie ein  sanft aber doch energisch dahinfließender Bach, welcher allmählich zum Fluss wurde, wie sie sich eingestand. 


Lilly begann genauer hinzuschauen: Wie ging sie selbst denn mit den Menschen, Tieren und der Erde, ihrem großen zu Hause, um? Begriffe wie „fair“, „nachhaltig“, „bio“, „vegan“ wurden präsent. Sie begann sich immer mehr Fragen zu stellen, z.B.:  Ist bio wirklich bio? Ist mir das wichtig? Welchen Einfluss hat mein Konsumverhalten? Bin ich Veganer oder nicht? (Hört sich an wie ein Außerirdischer dachte sie und lachte.) Aber eigentlich fühlte sie sich nicht so. Sie mag lediglich eine Lebensweise, die sich mit diesem Begriff recht schnell umschreiben ließ und mit der sie sich ganz und gar knallwohl fühlte. Doch Lilly fand, dies ist nur eine dieser blöden Schubladen, in die man sich und andere der Einfachheit halber steckt. Sie mochte dieses Labeln nicht. Sie ist schlicht ein Mensch, der sucht, der sich entwickelt, wählt. Wie jeder andere irgendwie auch. Jeder muss und darf seine eigenen Wahlen treffen, fand sie. 


Ja, sie mag immer mehr gucken, hinterfragen und recherchieren - soweit das möglich ist -, dass durch ihren Konsum und ihre Auswahl niemand wissentlich leiden muss, weder Mensch noch Tier noch Erde. Klar fragt Lilly sich immer wieder, ob die Informationen die sie bekommt stimmen, à la ist bio bio und fair fair.  Aber irgendwann beschloss sie, einfach mal zu vertrauen und zwar so lange, bis sie andere Informationen bekommt. Denn wenn sie das nicht tut, bewegt sie sich auch nicht, dann fühlt sie sich wieder zwischen ihren Werten von Vertrauen und bewusster Lebensweise zerrissen. Darauf hatte Lilly keine Lust mehr. Das fordert jedoch von ihr, sich mit ihren Werten auseinander zu setzen: Was ist mir wichtig? Und dann immer wieder zu wählen, zu entscheiden, loszulassen. Das ist echt nicht immer einfach und erfordert an manchen Stellen eine riesige Portion Mut. ABER: Es fühlt sich danach immer RICHTIG und GROSSARTIG an. 


„YES“  dachte Lilly. Eine grosse Zerreissprobe hatte sie gerade hinter sich mit bebenden Lippen, transformierender Wutenergie im Bauch und..... hat konsequent ihre neue Wahl getroffen - mutig ihr komplettes Produktangebot im Studio geändert. Sie fühlt sich jetzt richtig und leicht und frei und verwöhnt von nun an ihre Kunden mit dem Besten und Schönsten,  Nachhaltigsten,  was sie recherchieren und entdecken konnte und ist mit sich, ihren Werten und ihrem Tun in Einklang: KNALLBUNTEFREUDIGE SEELENRUHE ;)

Lilly stand völlig bewegungslos. Der Regen rauschte. Sie spannte ihre Muskeln an und bemühte sich, ruhig zu atmen. Ihre Arme begannen leicht zu zittern, trotzdem ließ sie ihr Ziel nicht aus den Augen. „Ruhig“ sagte sie zu sich. „Warte auf den RICHTIGEN AUGENBLICK“. Er muss kommen...

Vor ein paar Tagen hatte sich Lilly zu einem Workshop im „intuitiven Bogenschießen“ angemeldet. Sie hatte das schon seit längerem ausprobieren wollen und nun war es soweit, beim Berliner Team von „Baum und Bogen“. Es war toll. Sie waren nur 4 Teilnehmer, quasi ideale Übungsbedingungen. Lilly hatte bisher keinerlei Vorerfahrungen und war anfangs ein bisschen aufgeregt. Dies legte sich allerdings schnell. Denn eins war klar: Es wurde nicht lange gefackelt. Der Workshop war Praxis pur mit einigen wesentlichen Erklärungen gewürzt. Genau so, wie sie es gern mochte. Effizient halt. 

Noch immer stand sie bewegungslos unter der Regenplane. Nur wenige Minuten waren bisher vergangen, seit sie den Pfeil korrekt in den Bogen eingelegt hatte. Genau an dem kleinen Markierungsknubbel, der an der Sehne befestigt war. Ihre Bewegungen waren ruhig gewesen. Langsam hatte sie die Sehne gespannt und den Bogen in Schussposition gehoben, allerdings ohne ihren Pfeil auch nur eines Blickes zu würdigen. Ergo sie visierte zwar die ca. 15 m entfernte Zielscheibe an, jedoch ohne, den Pfeil bewusst darauf zu richten. Schießen ohne zu zielen war hier das Motto :D

Dies war für sie das besondere am intuitiven Bogenschießen: Der Körper, dieses Wunderding, lernte, schaltete dann mit ein bisschen Übung quasi auf Autopilot und machte das irgendwann allein. Und er lernt schnell. Eigentlich irre, dachte Lilly, wie oft hatte sie ihrem Körper sagen wollen, wo es lang geht, ihn einfach ignoriert, hatte weiter gegessen, auch wenn der Körper satt war, war aufgeblieben, auch wenn der Körper müde, war….. Hier lernte sie mit ihm in Kontakt zu sein und seine Stimme ist klar, wenn auch sehr leise, wie sie fand. „Ich muss willens sein, diese innere Stimme zu hören.“ erkannte Lilly für sich, „ihr zu lauschen.“. Es bedarf wohl dieser Entscheidung, sonst konnte sie diese nicht hören.

Lilly wurde nun immer ruhiger. Eigentlich eigenartig, da die anderen schon fertig waren und zuschauten. Aber das war ihr im Moment egal. Sie spürtee ihren Körper: Die leicht vibrierenden Armmuskeln, die Spannung in den Rückmuskeln, die Verbindung ihrer Füße zur Erde, ihren Atem. Und für einen wundervollen Moment konnte sie alles gleichzeitig wahrnehmen: Die Blicke der anderen, das sie umgebende, nun verschwimmende, Grün der Büsche und Bäume, den herab rauschenden Regen, ihren Körper und das Ziel. Nur das Ziel war wichtig und dieses sah sie plötzlich kristallklar vor sich. Sie ließ es keine Sekunde aus den Augen und wartete auf den Augenblick in dem ihr Körper, ihre innere Stimme, ihr ein Signal geben würde…. Plötzlich spürte sie ein innerliches „JETZT!“, ihre Finger, die die Sehne hielten, wurden weicher und wollten jetzt den Pfeil freigeben. Wow. Genau in diesem Moment ergoss sich ein Wasserfall direkt vor ihr von der Zeltplane auf den Boden Und…. Das war unglaublich. Das alles beeindruckte sie im Augenblick in keinster Weise. Sie sah einfach durch den Schwall dicht herabfließenden Wassers hindurch, wandte keinen Blick von ihrem Ziel und ließ den Körper machen. Ihre Hand, die die Sehne hielt entspannte sich langsam. „Zisch“ der Pfeil löste sich von der Sehne und schoss vibrierend durch den Regen. „Zack“ steckte er in der Zielscheibe. Aber auch das war ihr in diesem Moment fast schon schnuppe. Denn in diesen wenigen Minuten hatte Lilly etwas Wichtiges erfahren: Es gibt eine innere Stimme. Sie musste sich jedoch bewusst entscheiden, sie hören zu wollen. Sie ist leise. Und es braucht Vertrauen, Geduld und Übung. Und für Lilly das Wichtigste: Wenn Du ein Ziel hast, dann lasse es unter keinen Umständen aus den Augen. Nimm war, was um Dich herum geschieht, aber lass es nicht aus den Augen. Vertraue und…… ENTSPANNE 

Lilly starrte vergnügt in den blauen Himmel, der allmählich von einem dunstigen Wolkenschleier überzogen wurde, mit knuffig-dicken Wolkendingsen, die sich frech hier und da in den Vordergrund drängten. In den letzten Tagen hatte sie den zuckerwatteähnlichen Gebilden wieder mehr Beachtung geschenkt und wurde mit dem flüchtigen Anblick der seltsamsten, märchenhaft anmutenden Fantasiewesen belohnt. Einmal sogar mit einem Wolkengesicht, das wie der Windgott selbst aussah, der energisch dicke Wolkenbatzen vor sich her zu pusten schien. So etwas hatte sie in dieser Art lange nicht mehr gemacht und fast vergessen, wie toll es ist, dies mit anderen zu teilen. "Hey, guck mal da, ein Riesenzwerg."Hahaaaaa. Aber jetzt mal spaßhaft im Ernst. Lilly befand sich schließlich wieder mal mittendrin in einem ihrer berühmten Experimente. Vor ein paar Wochen hatte sie nämlich festgestellt, dass sie anfing, auf das Wetter und die ätzenden Wetterapps zu schimpfen. Auf niemanden schien Verlass zu sein. Und wenn mal wieder für eine komplette Woche die Vorhersage auf "Schlecht-Wetter" (wer hat sich dieses Wort bloß einfallen lassen?) stand, hatte sie schon vorher komplett schlechte Laune. Dummerweise, das eine oder andere Mal quasi umsonst. Bis es ihr reichte. Lilly wollte es jetzt wissen, und zwar: Konnte sie ohne Wetterbericht, Wetterapps und Wetterfrösche in einer Großstadt oder sogar im Urlaub überleben? :D Sie beschloss sämtlichen Wettervorhersagen aus dem Weg zu gehen und bat sogar ihr näheres Umfeld, ihr nicht zu verraten, was die "Wetterübersetzer" für Fehldiagnosen in die Welt posaunten. Sie fand sich ganz schön mutig ;) zumal der Urlaub vor der Tür stand und man konnte ja nie wissen... Also jedenfalls zog sie das Ganze jetzt seit mindestens vier Wochen durch, resümierte Lilly, während ihre Füße zur Abkühlung in ihrer blauen Lagune plätscherten. Ahhhh, wie angenehm. Draußen war es richtig heiß, also so richtig-richtig heiß und dieses herrliche, genau richtig temperierte und frisch duftende Fußbad war jetzt genau das Richtige. Sie nahm sich vor, diese wohltuende Idee unbedingt mit ihren Kunden zu teilen.

Sie hatte sich dazu einen von diesen hellblauen Thalgo-Badekieseln Achtung Schleichwerbung :D halbiert und den in lauwarmes Wasser gleiten lassen, wo er sich sprudelnd und duftend auflöste. Herrlich. Jetzt noch 'nen Cocktail und was will man mehr....  Inzwischen hatte sich der Himmel komplett bezogen, was aber - und das war neu! - Lillys gute Laune in keiner Weise schmälerte. Sie war eher neugierig, starrte den Himmel an und fragte sich, ob es heute wohl noch Wassertropfen von oben gäbe. Ihr Blick wanderte zu dem Klee auf ihrem Balkon, dann nach unten auf die Wiese, wo ein paar Gänseblümchen lustig ihre Köpfchen schüttelten. Alle Blüten waren offen. Sie hatte mal irgendwo gelesen, dass sich die Blütenköpfe kurz vor dem Regen schließen würden. (Dies stellte sich allerdings später als Trugschluss heraus, was Lilliy veranlassen würde, nochmals genauer zu recherchieren.) Oder man könnte, sofern vorhanden wohl auch auf tieffliegende Schwalben gucken.  Oh man, irgendwie hatte sie völlig vergessen, wie man in der Natur lesen kann, aber vielleicht hatte sie das bis dato auch nie tiefgründig interessiert. Es gab ja schließlich den Wetterbericht :D

Aber einiges hatte Lilly aus ihrem Experiment bisher gelernt. Sie hatte ihn nicht ernsthaft gebraucht. Vielleicht hatte sie ihre Regenjacke ein paar mal umsonst dabei, aber ihre Seelenruhe war zurückgekehrt. Ergo ein Teil ihrer Stimmung war nicht mehr von Regen, Sonne oder Wolken abhängig. Das Wetter war ihr bei Weitem nicht mehr so wichtig. Sie fing vielmehr an, sich auf das, was gerade da ist einzustellen, selbst auf die krassesten Regengüsse oder Gewitter und erstaunlicherweise diese auch immer öfter zu genießen. Und, sie begann sich wieder mehr mit der Natur und den Gegebenheiten um sich herum zu verbinden. Ja, sie hatte sich ein kleines Stückchen Glück zurückgeholt.

Plötzlich verspürte Lilly Lust auf "Baumwipfel gucken" und zog ihre frischen Füße aus dem noch immer duftenden blauen Wasser, um es sich auf dem Balkon weiter gemütlich zu machen. Und eins war ja mal ganz klar: Sie würde ihr Experiment auf jeden Fall noch eine Weile weiter verfolgen... Vielleicht könnte sie ja dann ihr angesammeltes Wissen in Form einer weiteren, völlig unnützen, Wetter-App weitergeben... hahaaaaaa

Lilly Morgentau saß auf ihrem gemütlichen Sofa und starrte den Bildschirm an, der höhnisch und leer zurück starrte. Toll! Jetzt saß sie vor ihrem ersten Blog-Artikel, auf den sie sich schon so gefreut hatte und...? Nichts - absolute Leere da oben. Klar hatte sie schon öfter gehört, dass so etwas passieren kann...? Jetzt reiß Dich mal zusammen, munterte sie sich dezent auf. Genüsslich schlürfte sie an ihrem grünen Tee, und schaute ihrem Kater Fietje zu, der sich vollkommen seiner Putzorgie hingab. Hingabe. Das Wort machte was mit ihr und ja, das war es auch, was sie mit "ihrem" Morgentau verband. Hingabe - an ihre Arbeit, die sie so sehr liebt,  und an ihre wunderbaren Kunden, die meist monatlich zu ihr kamen, um sich verwöhnen und es sich richtig gut gehen zu lassen. Lilly dachte zurück, wie alles anfing, wie aufgeregt sie damals war und wie sehr sie und MORGENTAU sich in der Zwischenzeit verändert hatten - immer wieder. Entwickelt, umgemodelt, verworfen.

 

Irgendwie bleibt alles neu.

Lilly schmunzelte. Das passte zu ihr. Und - Wow - das sind mittlerweile auch schon 10 rasante Jahre. Was für eine Fahrt. Aber in der Tat ein echter Grund zum Feiern, wie sie fand. Liebevoll dachte sie an ihre tollen Kunden. Ohne sie wäre das alles gar nicht möglich gewesen. Lilly wusste das wirklich zu schätzen und schickte gleich nochmal ein fettes herzliches Dankeschön an alle Morgentau-Freunde in den Äther.
Also eines war für Lilly klar - 10 Jahre, das rief förmlich nach einem großen fetten Ausrufezeichen.

 

Der Entschluss stand fest, 

...Morgentau wird neu herausgeputzt, es sollte leichter sein, genauso leicht und fröhlich, wie sie sich innerlich meist fühlte.  Logisch, das die alte Website auch dran glauben muss. Aber dat passt ja - is schließlich Frühling. Lilly lächelte. Und ja, sie wird sich einen Wunsch erfüllen und versuchen das, was sie mit ihren Kunden und Freunden zu teilen hat, in einem Blog auf der Website tun. Uaaaahhhh, das machte ihr ein bisschen Bauchkribbeln.

 

Aber egal, es ist toll, wenn das Leben vor Aufregung in ihr pritzelte - das mochte sie.

So, nun war Lilly soweit, Fellnase Fietje, hatte es sich mittlerweile auf ihren Beinen bequem gemacht und wärmte sich seine plüschigen Ohren dezent an ihrem Laptop, auf dessen Tastatur ihre Hände nun in schnellerem Tempo herumklöpfelten. Jetzt wusste sie genau, was sie in ihrem allerersten(!) Blogeintrag alles mitteilen würde. Ihre Liste sah folgendermaßen aus:

  1.  MORGENTAU ist 10!!! Yippiiieeee - Lasst uns das Feiern und danke an Euch alle

  2.  Was könnt ihr hier im Blog in Zukunft erwarten? Neues. Inspirierendes. Überraschendes. Ungewöhnliches... Lilly halt

  3.  Die interessanteste Neuigkeit im Moment: MORGENTAU unterstützt nun ganz wundervolle Projekte. Im Moment ist es die Wiederaufforstung des Regenwaldes und zwar werden 3% der Einnahmen der hier im Morgentau gekauften Produkte direkt an das Projekt gespendet. Gemeinsam mit meinen Kunden etwas erschaffen, etwas Gutes tun! (Lillys Herz hüpft)

Ja, das war das Wesentliche. Kurz und knackig, nicht so viel Gelaber drum herum. Lilly war zufrieden. Das konnte sie so gelten lassen. Entspannt klappte sie ihren Laptop zu und schwebte vergnügt in die Küche. Jetzt noch einen lecker Tee, dachte sie...

einfach ZEIT für mich

Was Morgentau Kundinnen sagen:

„Wichtig ist mir, wenn ich aus dem Studio gehe, entspannt und ohne sichtbare Spuren zu gehen. Leider hatte ich vor Dir schon andere Erfahrungen.

Danke an Dich. Die Behandlungen von dir sind perfekt.“


Manuela, 39

„Kosmetik - Massage - Schminken - Kauf von „Schminkutensilien“ und Hautpflege - „Ernährungsberatung“ ;-) - manchmal neue Anregungen und Inspiration für eine „entspannte“ Zeit zwischen den Terminen — alles, was mein

Herz begehrt.“


Solveig, 45

„Ein Besuch bei dir ist mehr als nur zur Kosmetik zu gehen. Du schaffst es, daß ich mich entspanne und genießen kann, oder du baust mich auf wenn es mir schlecht geht. 

Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch bei Dir!

Liebste Grüße“ 


Melli, 36

„Bei dir klappt es sehr gut, sich einfach mal ein bisschen zu entspannen und eine Stunde ganz für sich zu haben.“


Anne, 30

„Ich liebe die Atmosphäre der Stille und Reinheit.“

                      

Katrin, 49

„…und nun ist es wirklich meine “ganz-allein-für-mich-Zeit” geworden, die ich sehr genieße.“


Claudia, 43

 

Kontakt

jetzt Termin vereinbaren

Winsstraße 67
10405 Berlin

030 - 23 13 95 84
0163 - 644 77 13

Öffnungszeiten
nach Vereinbarung